Straße des 18. Oktober

Baustellenkamera live

September 2019: Der erste Kran dreht sich

Seit Ende Juli baut die LWB auf dem Grundstück in der Straße des 18. Oktober. Bagger graben sich in die Erde, ein Kran dreht sich: Es geht voran. Noch in diesem Monat wird die Bodenplatte gegossen und damit ein erster Meilenstein gesetzt. Zuvor musste eine Fernwärmeleitung (Foto), die unter anderem das Uniklinikum versorgt und das Grundstück quasi durchschnitten hat, umverlegt werden. Ist die Bodenplatte fertiggestellt, kann das Bauwerk in die Höhe wachsen.

Baustelle Straße des 18.Oktober

Mehr Platz in begehrtem Viertel

In diesem beliebten Stadtteil ist die LWB bereits gut vertreten. Mit dem Neubau, der optisch das Vorhandene ergänzt, entsteht noch mehr Platz für alle Generationen. Die Straße des 18. Oktober, die von den Einheimischen auch Messemagistrale genannt wird, wird vom Bayrischen Bahnhof und vom Alten Messegelände mit vielen Forschungseinrichtungen, der Deutschen Nationalbibliothek, Einkaufscentern und Freizeitadressen begrenzt. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Universitätsklinikum.

Ein Teil der neu entstehenden Wohnungen wird mit Geld aus dem Förderprogramm des Freistaates zur Schaffung von mietpreisgebundenem Wohnraum gefördert. Mietinteressenten benötigen dafür einen Wohnberechtigungsschein.

Visualisierung Neubau Straße des 18. Oktober

Entwurf Arbeitsgemeinschaft ICL Ingenieur Consult GmbH/Mann & Schott Architekten